Debatte #1

Eine Stunde nach Mitternacht in San Francisco, die erste Präsidentschaftsdebatte ist vorbei, ein kurzer Artikel für zeit.de ist fertig – zu Reaktionen in diversen US-amerikanischen Online-Medien (Link folgt). Ach ja: die Titelzeile habe ich mir nicht ausgedacht.

Review-Update: Für das Presidential Debate Blog habe ich mir die Debatten-Berichterstattung in Deutschland angesehen und kurz zusammengefasst (Link folgt). Wie es scheint, dominiert auch hier die Wahrnehmung eines „Unentschieden“, allerdings überrascht die teilweise deutliche Kritikan Barack Obama. Man könnte beinahe auf die Idee kommen, dass die Erwartungen seit seinem Auftritt an der Siegessäule in den Himmel gewachsen sind – und nun zeigte sich der Demokrat „nur“ als guter Redner (durchaus mit kleinen Schwächen), nicht aber als brillanter Debattensouverän. Aus der nicht gerade funkensprühenden Berichterstattung ragt der lesenswerte Beitrag von Uwe Schmitt aus der WELT heraus (noch eine Überraschung?) – er bemerkt Hass zwischen den Kontrahenten und skizziert einen Generationenkonflikt.

Twitter-Update: Seit Montag gibt es eine Auswertung der Tweets während der Debatte, zusammengestellt von Biz Stone für das Twitter-Blog. Die Resultate überraschen nicht allzu sehr, immerhin spiegelt sich die Wahrnehmung in den Rezensionen: das Schlüsselwort Irak war nicht nur für die Kontrahenten, sondern auch für die Zuschauer die Initialzündung für eine Tempoverschärfung. Für den Anfang ganz gut, aber sicher ausbaufähig. Hier die Grafik:

Kommentar-Update: Ein guter Artikel von John Heilemann im New York Magazine über die stilistischen, aber möglicherweise nachhaltigen Unterscheide im Debattenverhalten. Und eine sehr umfangreiche Zusammenstellung von Analysen, Reportagen und Kommentaren am Tag 1 nach der Debatte bei RealClearPolitics.

Youtube-Update: Die McCain-Kampagne hatte mit schnelleren E-Mail-Informationen an die registrierten Unterstützer und vor allem mit dem Online-Video McCain is right zunächst die Nase vorn:

Doch das Blatt könnte sich schon wieder gewendet haben, denn seit etwa 23 Uhr PST ist der Begriff Horseshit einer der zehn Twitter-Election-Trends (und der Trend ist hartnäckig: Samstag nachmittag immer noch in der Spitzengruppe). Dabei geht es um das abfällige Gemurmel des Republikaners, während Barack Obama über die diplomatische Integrität des spanischen Ministerpräsidenten redet:

Der entsprechende Debatten-Ausschnitt steht längst bei YouTube, mal sehen, wie sich das weiterentwickelt (dahinter steht auch ein anderer potenzieller YouTube-Hit, der Ahmadinejad-Versprecher, deutlich zurück).

Wie geht es weiter? Besonders empfehlenswert für die Begleitung und Nachverfolgung der kommenden Debatten sind

Advertisements

Schlagwörter: , , ,

Eine Antwort to “Debatte #1”

  1. » Twitter-TV: Fernsehduell mit Backchannel, Blogpiloten.de - willkommen im wir.netz Says:

    […] Twitter hat jetzt auch eine Kurz-Analyse der Tweets während der Debatte veröffentlicht. In der Debatte nach der Debatte spielen erneut Videos eine zentrale Rolle: Das McCain-Lager hat einige Statements von Obama zu einem “John is right”-Video zusammengeschnitten. Genauso erfolgreich läuft bei YouTube aber auch ein Ausschnitt, in dem McCain “Horseshit” murmelt, während Obama redet (via Internet und Politik): […]

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: