In eigener Sache: MA, MZ, GI

In den kommenden Wochen stehen noch drei Vorträge auf dem Programm: am 24. November geht es nach Mannheim, am 3. Dezember nach Mainz und einen Tag später nach Gießen.

Den Auftakt macht ein Gastvortrag in der Vorlesung „Politische Kommunikation“ von Prof. Rüdiger Schmitt-Beck an der Universität Mannheim – dabei geht es um die Nutzung von Online-Videos im Bundestagswahlkampf. Allerdings: in Mannheim und auch in Mainz kann man im Augenblick wohl nicht anders, als zumindest kurz auf die aktuellen Online-Ereignisse im so genannten „Bildungsstreik“ einzugehen. Im Rahmen des Mannheimer Vortrags werde ich dazu die Rolle von Livestreams und anderen Online-Videos im laufenden Streikgeschehen ansprechen.

In der darauffolgenden Woche soll ich mich in meinem Beitrag zur Vorlesungsreihe Leben im Netz an der Universität Mainz mit der Entstehung der Piratenpartei auseinandersetzen. Genauer gesagt geht es natürlich um die Entwicklung der Piratenpartei im Superwahljahr 2009 und die Bedeutung der #zensursula-Kampagne für die Positionierung im Parteienlandschaft.

Der letzte Vortrag des Jahres findet an der Justus-Liebig-Universität Gießen statt, im Rahmen des von der VW-Stiftung geförderten Forschungsprojektes Innovationsrecht organisiert Prof. Dr. Martin Eifert einen internationalen Workshop. Dabei werde ich einige Thesen zum Thema Social Network Sites als neue Arena politischer Kommunikation vorstellen.

Ach ja: jetzt hätte ich es beinahe vergessen: für den 26. November gibt es noch einen Veranstaltungshinweis. Im Gießener Mathematikum findet dann die Veranstaltung Digitale Bürgerrechte in der vernetzten Gesellschaft statt. Das hessische Landesbüro der Friedrich-Ebert-Stiftung organisiert einen Diskussionsabend zum Thema, zu dessen Auftakt ich mit Thorsten Schäfer-Gümbel twittern reden werde – via Skype, da ich an diesem Tag vor Ort sein kann. Nach diesem kleinen Vorprogramm (ab 19.15 Uhr) leitet @tsghessen eine Podiumsdikussion mit Ralf Bendrath (wiss. Mitarbeiter im EU-Parlament), Annette Mühlberg (ver.di) und Michael Jäger (Schauspieler).

Advertisements

Schlagwörter: , , , , , ,

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: